Monatsarchiv: April 2011

Neubeginn

Wälder, große Steppen, viel Nahrung und viel grüne Landschaft. Es ist eine Heimat wie man sie sich nur wünschen kann.
Dieser Ort erstreckt sich weit über das Land. Wo und wann endet es? Wann erfahre ich neue Dinge?
Ist das der Ort den ich gesucht habe? Oder ist der tatsächliche noch weit entfernt? Ich weiß es nicht, ich bin glücklich hier. Aber es ist einfach zu groß um nun wirklich meinen Platz darin zu finden.

Meine ganze Reise erstreckte sich über gefährliche, kalte und gar heiße Orte. Ich war über Jahre sehr gepeinigt, niedergeschlagen und hatte immer auf das Glück gehofft. Ich habe mich beinahe selbst ermordet auf meiner Reise, nur um meinen Weg, oder meinen Platz zu finden. Ich fragte mich immer warum ich soweit reise, um etwas zu finden was vermutlich niemals existierte.
Es hat sich so viel wie aber auch wenig verändert. Nun bin ich wieder hier, ich stehe am Anfang der Dinge.
Ich weiß ich kann aus dieser Welt etwas großartiges machen. Ich kann meinen Weg besser wählen als zuvor. Aber würde ich dann auch woanders enden?

Ich werde nun versuchen für jeden den ich zurückgelassen habe da zu sein. Ich werde mir von hier aus ein neues Leben bilden. Ich denke ich habe meine Welt gefunden.

Meine Reise ist nicht zu ende. Das wird sie niemals sein, nur über meine Leiche. Aber ich sehe schon, es wird länger nichts mehr zu erzählen geben. Ich weiß nicht für wie lange. Das kommt ganz darauf an..
..wie schnell ich reise.

Ganz egal wie weit du reisen wirst. Am Ende gelangst du wieder dort wo du angefangen hast. Ganz egal was du durch machst, dein Leben kann und wird sich immer zum Positiven bewegen, solange du nicht aufgibst.
Es ist wie eine Zeitreise. Irgendwann stehst du am selben Punkt wo du auch angefangen hattest. Aber diesmal bist du dir besser bewusst darüber was du tust. Das ist Erfahrung.
Dein Leben und deine Hoffnung ist es nicht wert aufzugeben. Du musst dich nur fragen, wohin du willst.
Dein Leben gehört dir.
Nun, RENNE!

Advertisements