Monatsarchiv: Januar 2014

Ich gebe nicht auf

Ich breche aus. Jetzt!
Ich habe mich lange genug in den Ranken festhalten lassen. Ich habe lange genug meine Umwelt vernachlässigt und in Selbstmitleid gebadet.
Ich nehme mir wieder zurück was mir gehört. Ich gebe wieder zurück, was ich anderen Schuldig bin.
Ich werde leben.

Ich richte mich auf. Ich trotze jeden Schmerz und jedes Ziehen an meinem Körper. Die Pflanze klammert sich enger um meinen Körper, die Dornen dringen tiefer ein. Jetzt ist der Moment gekommen meine Stärke zu beweisen und dem Wesen zu trotzen, welches mich verschlingen möchte. Jetzt darf ich nicht Schwach werden.
Ich beiße mich durch die dornbesetzten Ranken und reiße mir jeden Ast vom Körper, ich kämpfe.
Das hier ist nicht der Ort und nicht die Zeit zum Sterben. Ich werde leben.
Ich befreie mich von allem was mich festhält während ich mich von der Falle fortbewege. Ich fange an zu rennen, immer schneller.

Ich sehe einen Ausweg. Alles steuert darauf zu. Ich werde schneller, während ich die Falle hinter mir lasse. Gleich habe ich es geschafft.
Ich entkomme an den Waldrand, ich bin frei. Ich mache halt, atme die frische Luft und genieße das Licht. Mein Fell sträubt sich vor Entspannung.
Ein Blick darauf zurück, was mich fast mein Leben kostete, ein düsterer Ort.

Ich werde nun nicht ziellos herumlaufen. Diesmal weiß ich wohin ich will.

Ich werde zurückkehren.

iyby

Der Wolf ist wieder frei.
Ich werde leben.

Advertisements